Judas (Stück 14)

Judas tritt in diesem Stück selbstbewusst auf, erzählt Ereignisse, die niemand weiß, außer Jesus und er. Und wieder erscheinen die Ereignisse von Karfreitag und Ostern in einem neuen Licht.

Verbrennungen (Stück 13)

Wajdi Mouawads „Verbrennungen“ ist aktueller denn je, die Geschichte einer Geflüchteten, ein sprachlich aufwühlender Aufruf die Abfolge der Gewalt zu durchbrechen.

Die lächerliche Finsternis (Stück 12)

"Die lächerliche Finsternis" ist eine ironische Brechung des Filmes "Apocalypse now" von F.F. Coppola. Am Ende steht die entgeisterte Frage, was eigentlich wirklich ist.

Shakespeares "Sturm" (Stück 11)

Der Sturm - Herzog Prospero wurde seines Amtes enthoben und auf dem Meer ausgesetzt. Dann verschlägt ein Sturm den Verräter zu ihm auf die Insel ohne Namen.

HAMLET reloaded (Stück 9)

„Es ist etwas faul im Staate Dänemark“ Doch was sich im dänischen Königshaus in William Shakespeares Drama wirklich abspielt ist oft weniger bekannt.

Judas (Stück 8)

Judas tritt auf. Er ist getrieben von dem düsteren Plan, sich wegen der Schuld seines Verrates in einem Feigenhain zu erhängen. Nach António Patrício

Tod und Leben des Severino (Stück 6)

Severino weiß nicht genau, was er sucht. Er träumt, dass in der Stadt alles besser sein wird. Der Tod ist auf seiner Lebensreise von Ort zu Ort sein ständiger Begleiter.